Rausgehn! Was die nächsten Monate bringen

Hinterher sagen immer alle: Wenn ich DAS bloß früher gewusst hätte! Damit sich also niemand ärgern muss, irgendetwas verpasst zu haben –  hier ein paar Termine im Rhein-Main-Gebiet, die ich mir im Kalender eintragen würde.

14. Mai 2016 Gregory Porter, Alte Oper Frankfurt

Gregory Porter  macht Jazz, der die Massen begeistert, bleibt sich dabei trotzdem treu – und soll auch live der Hammer sein. Ob das stimmt, können die Frankfurter am 14. Mai erfahren, denn dann stellt der bemützte Sänger mit der weichen Stimme sein brandneues Blue-Note-Album (erscheint am 6. Mai)  in der Alten Oper vor.

 

9. Juni 2016: Sasa Stanisic liest in Frankfurt

Sasa Stanisic
Sasa Stanisic (Foto: mm)

Im Mai erscheint mit „Fallensteller“ der erste Kurzgeschichtenband des Hamburger Autors Sasa Stanisic. Es ist das dritte Buch des 38-Jährigen, seine ersten beide Romane („Wie der Soldat das Grammophon repariert“ und „Vor dem Fest“) sind bei Kritik und Publikum gleichermaßen gut angekommen – denn Stanisic hat einen äußerst aufmerksamen, hintersinnig-komischen Blick auf die Welt – und er verpackt diesen Blick in eine Sprache, die auch dem Leser neue Einsichten beschert. Aber Stanisic ist live ein vielleicht noch größerer Gewinn: sehr präsent, dabei immer auch spontan und mit exzellentem Draht zum Publikum. Bleibt zu hoffen, dass seine Zuhörer im Frankfurter Literaturhaus dem ebenbürtig sind – dann sollte das ein großartiger Abend werden.

9. Juli 2016:  Museumsnacht in Aschaffenburg

Der wahrscheinlich schönste Abend des Jahres in Aschaffenburg: Die Museumsnacht im Rahmen der Kulturtage ist längst das bessere Stadtfest. Der schönste Teil der Museumsnacht passiert auf den Straßen der Aschaffenburger Altstadt oder mindestens unter freiem Himmel: Musik, Tanz und Kabarett auf dem Karlsplatz, im Schlosshof, beim alten Forstamt, vor dem Theater. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt! Übrigens: So war die Aschaffenburger Museumsnacht 2015. 

9. Juli 2016:  Konzert mit Asamblea Mediterranea

Dieses Ensemble um den Gitarristen Alon Wallach spielt die Musik der Sepharden –  die der spanischen Juden also; Klezmer und orientalische Klänge des Mittelalters vermischen sich darin. Der Auftritt soll im Kreuzgang der Stiftskirche stattfinden, einem der schönsten Konzertorte der Stadt Aschaffenburg – mit etwas Glück und den richtigen Temperaturen wird daraus ein magischer Abend, der vergangene Jahrhunderte, fremde Welten und südliche Gefilde gleichermaßen in greifbare Nähe zu rücken scheint. Das Konzert ist Teil der Museumsnacht. 

 

16. Juli 2016: Ludovico Einaudi in Wiesbaden

Ludovico Einaudi ist den meisten Deutschen kein Begriff – wenn sie seine Musik hören, erkennen sie die Handschrift des italienischen Pianisten dann aber doch. Denn Einaudis Stücke wurden in den vergangenen zehn Jahren  (mindestens!)  immer wieder als Filmmusik verwendet: „Ziemlich beste Freunde“ dürfte hierzulande das größte Publikum erreicht haben. Entsprechend gut und schnell verkaufen sich seine Konzerte;  vor allem in Großbritannien, wo seine Musik auch in TV-Spots hoch-  und runter gespielt wird,  ist er inzwischen sehr populär. Aber auch für die deutschen Termine im Sommer und Herbst gibt’s kaum noch Karten –  auch für Einaudis Auftritt in Wiesbaden, der im wunderschönen Schlosspark von Biebrich angesetzt ist, wird es bereits eng. Er spielt allerdings unter freiem Himmel  –  was ja Fluch und Segen für ein Konzert sein kann.

 

Anfang August 2016:  Kommz im Alten Römerbad

kommz
Kommz 2015 (Foto: mm)

Traditionell findet das Kommz im Nilkheimer Park in Aschaffenburg am ersten Augustwochenende statt –  und ebenso traditionell wird der Termin jedes Jahr aufs Neue peinlichst geheim gehalten. Der Grund:  Das Festival ist längst kein Geheimtipp mehr und lockt eine stetig wachsende Zahl von Besuchern an –  manchmal mehr, als Gelände und Orga-Team verkraften können. Trotzdem hat sich das Kommz seinen einzigartigen Hippie-Charakter bewahrt, den man nicht beschreiben kann. Wer einen Eindruck gewinnen will, schaut sich am besten den Live-Blog aus dem vergangenen Jahr an.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rausgehn! Was die nächsten Monate bringen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s