Street Art in Belfast

Nordirland ist ein fantastisches Reiseziel, und das liegt auch daran, dass die Hauptstadt Belfast viel zu bieten hat. Zum Beispiel, einigermaßen überraschend: Street Art. Bekannt ist die Stadt für ihre „Murals“ – politische Wandgemälde in den traditionell katholischen  und protestantischen Vierteln, die auch Jahrzehnte nach dem nordirischen Bürgerkrieg (nichts anderes waren die „Troubles“) an die alten Wunden erinnern. Diese Murals sind für Besucher vielleicht faszinierend und ein Schlüssel zum Verständnis des politischen Klimas in Nordirland bis heute, vor allem aber sind sie in den meisten Fällen Propaganda.

Ganz anders jene Art von Street Art, die im Herzen von Belfast, im Cathedral Quarter, zu finden ist. Die Bilder, die hier einen ersten Eindruck bieten, sind im Herbst 2016 entstanden. Wer auf dem Laufenden bleiben will, der sollte den Blog Belfastbeyond besuchen, wo zum Beispiel auch Interviews mit den Sprayern zu finden sind. In Belfast selbst werden inzwischen auch Street Art Walking Tours angeboten.

 

Was man noch alles in Belfast machen kann? Das hat zum Beispiel Alex auf ihrem Blog Alexflowoflife anschaulich zusammengefasst. Auch Jana hat auf ihrer Seite Nom Noms gute Tipps  gesammelt – hier werden vor allem Foodies fündig 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s