Irish Folk hoch drei

Vorsatz fürs nächste Jahr: Mehr Irish Folk live hören – und guten! Der Aschaffenburger Colos-Saal unterstützt solche Pläne nach Kräften; im Januar und Februar 2018 sind dort gleich drei Bands zu Gast, die sich dem Irish Trad verschrieben haben. Und zwar nicht der Art von Irish Folk, die in Irland gerne an Touris verscherbelt wird – also die Dauerschleife aus „Whiskey in the Jar“, dem „Irish Rover“ und „What shall we do with the drunken sailor“. Weit jenseits davon gibt es virtuose Musiker und Bands, die mit eigenem Stil und neuen Kompositionen das Genre bereichern; die sind gemeint.

Goitse

Am Donnerstag, 16. Januar, kommt Goitse: Wie man das ausspricht, ist fast schon wieder egal, denn die fünf Musiker dieser Band sind allesamt Meister ihres Fachs; laut Ankündigung haben einige von ihnen sogar an den All Ireland Championships teilgenommen. Richtig gelesen, in Irland gibt es nicht nur Meisterschaft in Hurling, Irish Dance und Gaelic Football, sondern auch in Sachen Musik: die Fleadh Cheoil na hÉireann. (Wen das mal interessiert: Das Finale wird jedes Jahr im August vom gälisch-sprachigen TV-Sender TG4 übertragen, und den kann man auch in Deutschland streamen. Auf der Homepage des Senders gibt es auch ein großes Archiv mit Musiksendungen. Ein Schatz für Folk-Fans!) Zusammengefunden hat die Gruppe Goitse übrigens im Umfeld der Irish World Academy, einem Exzellenz-Zentrum für irische Musik und Tanz unter dem Dach der University of Limerick – sowas wie die irische Pop-Akademie.

Cara

Cara sind schon alte Bekannte im Colos-Saal und am Mittwoch 24. Januar, wieder in Aschaffenburg zu hören. Was so irisch klingt, ist eine deutsche Band, die für ihre Innovationskraft und Virtuosität auch in Irland und Großbritannien gefeiert wird – das allein ist ja schon ein schönes Qualitätssiegel.

The High Kings

Bei den High Kings, die am Montag, 5. Februar, im Colos-Saal auftreten, liegen die Dinge etwas anders. Denn die surfen auf der Welle des Populär-Folks doch recht hoch.  Das könnte anstrengend werden! Die vier Jungs punkten allerdings mit vierstimmigem Gesang, was das Ganze dann aber doch wieder spannend macht. Eine Chance sollen sie als eine der weltweit und kommerziell erfolgreichsten Irish Folk Bands aber doch bekommen – schon allein, um zu sehen, wie sie im Vergleich mit den anderen beiden Bands abschneiden.

Advertisements

Lass einen Kommentar da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.