Abschied vom American Dream

„Das geträumte Land“ von Imbolo Mbue mag nur ein Roman sein – aber er stellt die richtigen Fragen, um den Blick auf unsere Wirklichkeit zu verändern. … Mehr Abschied vom American Dream

Advertisements

Frauenrechte sind Menschenrechte: Bücher zum Weltfrauentag

Brauchen wir Feminismus heute noch?  Ja, sagen diese beiden Bücher laut und deutlich:  Rebecca Solnits Essay-Band „Wenn Männer mir die Welt erklären“ (im Original: „Men explain things to me“) und „Die Hälfte des Himmels“ („Half the Sky“) von Nicholas D.Kristof und Sheryl WuDunn, das Frauenleben und -leiden rund um den Globus vorstellt und beim Namen nennt. … Mehr Frauenrechte sind Menschenrechte: Bücher zum Weltfrauentag

Vorlesen? Das machen die anderen.

Warum gibt’s in Aschaffenburg eigentlich so wenige Lesungen von überregional etablierten (Roman-)Schriftstellern? Die Stadtbibliothek, das Kulturamt, die Buchhandlungen, die örtliche Kabarettbühne, die Volkshochschule – niemand stellt ein ansprechendes literarisches Programm auf die Beine. Rühmliche Ausnahmen gibt es, aber auffallend selten. In Aschaffenburg gebe es halt einfach kein Publikum für Texte, die nicht gerade ins Genre des Lokalkrimis … Mehr Vorlesen? Das machen die anderen.

Grammophon und Käsebier

Was für eine großartige Idee: Die Texte und die Musik der späten 20er-Jahre zusammenzubringen, das Berlin und die Welt, den Wahnsinn und die Wirren dieser Zeit zurückzuholen: Jo van Nelsen tut das mit seinen Grammophon-Lesungen; am Dienstagabend tat er es im Aschaffenburger Kirchnerhaus am Hauptbahnhof. „Käsebier erobert den Kurfürstendamm“ heißt das Buch, aus dem der Schauspieler und … Mehr Grammophon und Käsebier

Bücher über Bücher

Weil man auf der Welt nicht alles lesen kann,  gibt es sie: Bücher über Bücher. Gemeint sind  nicht Romane über Bücher, Buchhandlungen, Schriftsteller. Sondern Bücher,  die  auf mehr oder weniger unterhaltsame Art andere Bücher vorstellen, die Geschichte geschrieben haben. Nachschlagewerke, die den Kanon vorstellen, erklären, und vielleicht sogar das, was wir unter „Kanon“ verstehen, herausfordern und erweitern. Zwei dieser Werke vergleiche ich … Mehr Bücher über Bücher