Kult-Uhr made in Aschebersch

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“: Kästners wahre Worte haben sich ein paar junge Leute in Aschaffenburg offenbar zu Herzen genommen – und den wohl spannendsten Verein der vergangenen Jahre gegründet. Kult-Uhr heißt die Truppe um Mastermind und Vorsitzenden Michael Krebs; bekannt geworden ist der Verein, als er 2015 aus dem Nichts das Musical „Ben“ … Mehr Kult-Uhr made in Aschebersch

Street Art in Belfast

Nordirland ist ein fantastisches Reiseziel, und das liegt auch daran, dass die Hauptstadt Belfast viel zu bieten hat. Zum Beispiel, einigermaßen überraschend: Street Art. Bekannt ist die Stadt für ihre „Murals“ – politische Wandgemälde in den traditionell katholischen  und protestantischen Vierteln, die auch Jahrzehnte nach dem nordirischen Bürgerkrieg (nichts anderes waren die „Troubles“) an die alten Wunden erinnern. Diese … Mehr Street Art in Belfast

Frauenrechte sind Menschenrechte: Bücher zum Weltfrauentag

Brauchen wir Feminismus heute noch?  Ja, sagen diese beiden Bücher laut und deutlich:  Rebecca Solnits Essay-Band „Wenn Männer mir die Welt erklären“ (im Original: „Men explain things to me“) und „Die Hälfte des Himmels“ („Half the Sky“) von Nicholas D.Kristof und Sheryl WuDunn, das Frauenleben und -leiden rund um den Globus vorstellt und beim Namen nennt. … Mehr Frauenrechte sind Menschenrechte: Bücher zum Weltfrauentag

Vorlesen? Das machen die anderen.

Warum gibt’s in Aschaffenburg eigentlich so wenige Lesungen von überregional etablierten (Roman-)Schriftstellern? Die Stadtbibliothek, das Kulturamt, die Buchhandlungen, die örtliche Kabarettbühne, die Volkshochschule – niemand stellt ein ansprechendes literarisches Programm auf die Beine. Rühmliche Ausnahmen gibt es, aber auffallend selten. In Aschaffenburg gebe es halt einfach kein Publikum für Texte, die nicht gerade ins Genre des Lokalkrimis … Mehr Vorlesen? Das machen die anderen.

Grammophon und Käsebier

Was für eine großartige Idee: Die Texte und die Musik der späten 20er-Jahre zusammenzubringen, das Berlin und die Welt, den Wahnsinn und die Wirren dieser Zeit zurückzuholen: Jo van Nelsen tut das mit seinen Grammophon-Lesungen; am Dienstagabend tat er es im Aschaffenburger Kirchnerhaus am Hauptbahnhof. „Käsebier erobert den Kurfürstendamm“ heißt das Buch, aus dem der Schauspieler und … Mehr Grammophon und Käsebier

Musik von hier: Pookah & The Faeries

Immer wieder schön, eine gute Band zu entdecken –  und wenn diese Band dann auch noch ganz in der Nähe zu Hause ist, dann ist das Glück ja fast schon perfekt. Deshalb gehört die Bühne heute Pookah & The Faeries, die vergangene Woche mit The Wild Rumble im Aschaffenburger Stadttheater gespielt haben. Pookah, das ist der schottische Sänger und … Mehr Musik von hier: Pookah & The Faeries

Bücher über Bücher

Weil man auf der Welt nicht alles lesen kann,  gibt es sie: Bücher über Bücher. Gemeint sind  nicht Romane über Bücher, Buchhandlungen, Schriftsteller. Sondern Bücher,  die  auf mehr oder weniger unterhaltsame Art andere Bücher vorstellen, die Geschichte geschrieben haben. Nachschlagewerke, die den Kanon vorstellen, erklären, und vielleicht sogar das, was wir unter „Kanon“ verstehen, herausfordern und erweitern. Zwei dieser Werke vergleiche ich … Mehr Bücher über Bücher