Kommz: Und wir lieben dich doch.

Endlich wieder Kommz! Zeit für eine Ansage an alle Hater da draußen… … Mehr Kommz: Und wir lieben dich doch.

Advertisements

Vorlesen? Das machen die anderen.

Warum gibt’s in Aschaffenburg eigentlich so wenige Lesungen von überregional etablierten (Roman-)Schriftstellern? Die Stadtbibliothek, das Kulturamt, die Buchhandlungen, die örtliche Kabarettbühne, die Volkshochschule – niemand stellt ein ansprechendes literarisches Programm auf die Beine. Rühmliche Ausnahmen gibt es, aber auffallend selten. In Aschaffenburg gebe es halt einfach kein Publikum für Texte, die nicht gerade ins Genre des Lokalkrimis … Mehr Vorlesen? Das machen die anderen.

Grammophon und Käsebier

Was für eine großartige Idee: Die Texte und die Musik der späten 20er-Jahre zusammenzubringen, das Berlin und die Welt, den Wahnsinn und die Wirren dieser Zeit zurückzuholen: Jo van Nelsen tut das mit seinen Grammophon-Lesungen; am Dienstagabend tat er es im Aschaffenburger Kirchnerhaus am Hauptbahnhof. „Käsebier erobert den Kurfürstendamm“ heißt das Buch, aus dem der Schauspieler und … Mehr Grammophon und Käsebier

Musik von hier: Pookah & The Faeries

Immer wieder schön, eine gute Band zu entdecken –  und wenn diese Band dann auch noch ganz in der Nähe zu Hause ist, dann ist das Glück ja fast schon perfekt. Deshalb gehört die Bühne heute Pookah & The Faeries, die vergangene Woche mit The Wild Rumble im Aschaffenburger Stadttheater gespielt haben. Pookah, das ist der schottische Sänger und … Mehr Musik von hier: Pookah & The Faeries

Ein Tag mit Michael Patrick „Paddy“ Kelly

Sätze, von denen man auch nicht gedacht hätte, dass man sie mal schreiben würde: Diese Woche hat mich Paddy Kelly schwer beschäftigt – und ehrlich beeindruckt. Paddy Kelly, das war der ältere der beiden Jungs der Kelly-Family, die in meiner Jugend immer so hartnäckig auf dem Bravo-Cover geklebt haben. Paddy nennt sich heute Michael Patrick Kelly, denn er ist … Mehr Ein Tag mit Michael Patrick „Paddy“ Kelly

Rausgehn! Was die nächsten Monate bringen

Hinterher sagen immer alle: Wenn ich DAS bloß früher gewusst hätte! Damit sich also niemand ärgern muss, irgendetwas verpasst zu haben –  hier ein paar Termine im Rhein-Main-Gebiet, die ich mir im Kalender eintragen würde. 14. Mai 2016 Gregory Porter, Alte Oper Frankfurt Gregory Porter  macht Jazz, der die Massen begeistert, bleibt sich dabei trotzdem treu – und soll … Mehr Rausgehn! Was die nächsten Monate bringen

Phonodrive im Colos-Saal

Wie lange ist das eigentlich schon her, dass Phonodrive Aschaffenburg gerockt haben? Genau genommen erst ein paar Tage, da hat die Band nämlich ihr Comeback im Colos-Saal gefeiert.  Aber auch schon runde zehn Jahre: Um die Jahrtausendwende waren Phonodrive die Aschaffenburger Indie-Band schlechthin. Eine, die drauf und dran war, es auch überregional zu schaffen. Eine, die es … Mehr Phonodrive im Colos-Saal

Lichtkunstnächte 2016 in Aschaffenburg

Während Frankfurt und Rhein-Main-Gebiet die Luminale feiern, hält Aschaffenburg in diesem Jahr mit den Lichtkunstnächten dagegen. Warum das bayerische Nizza nicht mit der Matropol-Region in einem Boot sitzt, hat Bettina Kneller im Main-Echo erklärt. In Aschaffenburg  kann man  jetzt schon sagen: Das Experiment, die Lichtkunstnächte heuer auszuweiten, war ein Erfolg. Zum zweiten Mal hat die … Mehr Lichtkunstnächte 2016 in Aschaffenburg