Fototour in Plagwitz

Einfach mal ein bisschen Pause von der Buchmesse gemacht. Und Hypezig gesucht. In Plagwitz, also im Westen von Leipzig. Furchtbar hip soll das alles hier sein, aber an einem Samstagnachmittag ist vom lebendigen Szeneviertel nur wenig zu spüren. Scheint so, als ob die Gentrifizierung in Plagwitz gerade erst angefangen hat. Die Künstler sind schon da, haben hier in alten Industriegebäuden ihre Ateliers. Nachts werden Partys gefeiert, heißt es. Aber am Tag geht man in der Karl-Heine-Straße vor allem zum Friseur. Scheint zumindest so. Cafés und angesagtes Szene-Shopping haben wir hier kaum gefunden.

Macht nix, wir haben Fotos gemacht. Und uns gefragt, wie das wohl vorher so war, in Plagwitz. Vor den Künstlern.

(Wer Plagwitz selbst erkunden will,  findet hier einen informativen Blogbeitrag).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s